Andrej Nikolaidis - Montenegro

Andrej Nikolaidis
Nikolaidis_pic_medium
Andrej Nikolaidis

Andrej Nikolaidis wurde 1974 in Sarajevo in einer montenegrinisch-griechischen Familie geboren. Bis zu seinem sechsten Lebensjahr wohnte er in der Stadt Ulcinj, in die er 1992 nach dem Ausbruch des Kriegs in Bosnien zurückkehrte. Seit 1994 schreibt Nikolaidis für unabhängige und liberale Medien in der Region sowie für Kulturzeitschriften. Er zählt zu den einflussreichsten Intellektuellen der jüngeren Generation und ist auch für sein Engagement gegen den Krieg und sein Eintreten für Minderheitenrechte bekannt. Seit 2010 ist er als Berater für Kultur und Fragen der offenen Gesellschaft im montenegrinischen Parlament tätig.

Nikolaidis hat mehrere Romane veröffentlicht, u.a. Mimesis (2003) und Sin (Der Sohn, 2006), für den er 2011 mit dem Literaturpreis der Europäischen Union ausgezeichnet wurde. Sein jüngster Roman, Dolazak (Die Wiederkehr, 2009) erscheint 2012 auf Englisch bei Istros Books.







© University of Wales, Aberystwyth 2002-2009       Home  |  @ Kontakt  |  Zurück zum Seitenanfang
site by CHL